Dachboden
Erwachsene

Das Christentum

Seit dem 2. oder 3. Jahrhundert nennt sich die christliche Kirche „katholisch“, das bedeutet allumfassend. Damit sind alle christlichen Gläubigen gemeint. Dann spaltete sich im 11. Jahrhundert die orthodoxe Kirche ab, und im 16. Jahrhundert entstanden mit der Reformation die evangelischen Kirchen. Martin Luther nannte seine Bemühungen, die katholische Kirche zu reformieren, zu erneuern, „evangelisch“. Er wollte, dass die Christen sich wieder stärker nach den Evangelien, der frohen Botschaft von Jesus, richten.

In Finnland durfte Kira eine orthodoxe Kirche besuchen.

Hier kommst du zu
den anderen Räumen