Benjamin-Zimmer
Erwachsene

Zum LernenZum Lernen

Martin Luther als Mönch
Bild: © Martin Luthers Abenteuer

Mönchsein klingt erstmal nicht so angenehm. Aber damals, im Mittelalter, war das Leben außerhalb des Klosters auch nicht bequem, sondern von Streit, Hunger und Unrecht bestimmt. Ein Mönch hatte ein ruhiges und geschütztes Leben hinter den Mauern und viel Zeit für Gott. Er war sein Leben lang in einer Gemeinschaft. Seine Arbeit brachte dem Kloster viel ein. Manche Klöster wurden sehr reich. Der
Mönch auf dem Bild ist Martin Luther, der eine Zeit als Mönch im Augustinerkloster in Erfurt lebte, weil er Gott besonders gerecht werden wollte und der Heiligen Anna versprochen hatte, ein Mönch zu werden, wenn sie ihn im Gewitter beschütze.